Junger KonzertChor Düsseldorf

2012-04-21-Verdi-Requiem-JKCD-vor-dem-Konzert-0_mit-c

Der Junge KonzertChor Düsseldorf e.V. ist ein gemischter Chor mit 70 aktiven Mitgliedern zwischen 20 und 55 Jahren. Er ging 1997 aus dem Chor der Katholischen Hochschulgemeinde Düsseldorf hervor. Neben dem chorsymphonischen und oratorischen Repertoire bildet die Pflege der A-cappella-Literatur einen ständigen Schwerpunkt in der Chorarbeit.

Konzertreisen führten den Chor u.a. nach:

  • Mailand (1999 – Bach: Weihnachtsoratorium)
  • Rom (2000 – Liszt: Christus)
  • Erfurt (2001 – a cappella: Pater Noster)
  • Wiesbaden (2004 – a cappella: Cantus Gloriosus)
  • Berlin (2005 – u.a. Pärt: Berliner Messe/Dvorak: Messe in D in der Hedwigs-kathedrale, Gedächtniskirche, Berliner Dom)
  • Salzburg (2006 – u.a. Händel: Dixit Dominus im Salzburger Dom)
  • Salzburg (2010 – Brahms: Ein deutsches Requiem/Schumann: Requiem für Mignon)
  • Würzburg (2011 – u.a. Naji Hakim: Messe Solennelle im Würzburger Dom)
  • Paderborn/Bad Homburg/Paris/Chartres (2012 – Verdi: Requiem)

jkcd160815-1346_Beim internationalen Schubert-Chorwettbewerb 1999 in Wien gewann der Chor den „Sonderpreis für die beste Interpretation eines Chorwerkes des 20. Jahrhunderts“, bei den Landeschorwettbewerben NRW 2001 und 2013 wurde jeweils die Leistungsstufe „gut“ erreicht.

Mehrfach war der Chor im Park von Schloss Dyck zu Gast, wo er bei den großen sommerlichen Open-Air-Konzerten mitwirkte: 2005 „Carmina burana“, 2007 „Räuber in Classik“, 2008 „Italienische Operngala“, 2009 „Summertime“, 2013 „Liebeslieder-Walzer“.

CD-Produktionen: „Adeste fideles“ (1997), „Pater noster (2001), „Te Deum Laudamus“ (2015)

jkcd2016

Junger KonzertChor Düsseldorf e.V. im Internet