Chor St. Josef

IMG_1875b

Der “Chor St. Josef” gehört zu den traditionsreichsten Chören im RheinKreis Neuss. Bereits 1872 gründete sich der Chor und ist damit die älteste Vereinigung der Pfarrgemeinde. 1922 fand aus Anlass des 50-jährigen Bestehens in der Pfarrkirche ein großes Bezirksfest statt, an dem 11 eingeladene Kirchenchöre mitwirkten. In den 1950-er Jahren war das Hochamt mit Gregorianischem Choral und mehrstimmiger Messe an jedem Sonntag (!) die Regel. 1972 feierte der Chor sein 100-jähriges Bestehen mit der doppelchörigen “Missa sine nomine” von H.L Hassler, gemeinsam mit dem Münsterchor St. Quirin. In Anerkennung seines Wirkens wurde dem Chor 1972 vom Allgemeinen Deutschen Cäcilien-Verband die Palestrina-Medaille verliehen. Zu Beginn der 1980-er Jahre wurde auf Initiative des damaligen Pfarrers Joachim Hosmann hin eine Tradition begonnen, die bis heute viele Chormitglieder, Gemeindeangehörige und Musikinteressierte aus Neuss und Umgebung anzieht: die regelmäßige Aufführung der großen Orchestermessen von J. Haydn, W. A. Mozart und F. Schubert. Die Pflege der Werke der “Wiener Klassik” bildet seitdem einen Schwerpunkt in der Chorarbeit.

DSCF9184

Die Proben finden donnerstags von 20.00-21.30 Uhr im Saal des Papst-Johannes-Hauses statt.

2016_0527_15343200Chorreise 2016 – Paderborn – Schloss Neuhaus